EMAS Club Region Rhein-Main

11. September 2018 in Eschborn, Beginn: 10:30 Uhr

Aus der Praxis für die Praxis:

Diskutieren Sie über alle Themen einer/eines Umwelt(management)beauftragten! Fragen Sie Ihre Kolleginnen und Kollegen, den VNU und den Umweltgutachter!
Alle Organisationen mit einer anstehenden oder bestehenden EMAS-Registrierung sind herzlich eingeladen.

Ort

Ernst & Young GmbH
Mergenthalerallee 3 - 5
65760 Eschborn (bei Frankfurt)

Programm

Bei kleinen und mittleren Unternehmen bestehen im Vergleich zu großen Konzernen oftmals deutlich geringere Möglichkeiten, sich dem Thema „nachhaltiges Lieferkettenmanagement“ zu widmen. Aus diesem Grund wurde in einem Fördervorhaben des Bundesumweltministeriums von adelphi und Systain ein Umweltatlas Lieferketten erarbeitet, der für acht ausgewählte Branchen Deutschlands Umweltwirkungen entlang der Wertschöpfungskette analysiert und darstellt.

Es zeigt sich bei allen acht Branchen, dass die Umweltwirkungen in der Lieferkette mindestens genauso hoch sind wie die Umweltwirkungen an den eigenen Standorten, oftmals sogar um ein Mehrfaches höher. Der Atlas verdeutlicht die hohe Relevanz des Themas „Lieferkette“ für Unternehmen, die ihre ökologischen (und sozialen) Auswirkungen im Rahmen ihres Umwelt- oder Nachhaltigkeitsmanagementsystems verringern wollen. Dazu passt, dass EMAS (über die ISO 14001:2015) von Unternehmen fordert, dass sich diese systematisch mit ihrem strategischen Umfeld, also auch der Lieferkette, auseinandersetzen.

Bei der Fortsetzung des Fördervorhabens soll nun im Rahmen von Workshops gemeinsam mit (EMAS-registrierten) Unternehmen erarbeitet werden, wie diese Nachhaltigkeitspraktiken in der Lieferkette mithilfe des betrieblichen Umweltmanagements etablieren werden können.

Weitere Informationen sowie eine Vorbereitung zum Workshop erhalten Sie hier.

Workshop
"Mit betrieblichem Umweltmanagement nachhaltige Lieferketten gestalten"

  • Praktische Einführung in das nachhaltige Lieferkettenmanagement
    Überblick über Rahmenbedingungen, Herangehensweise und Handlungsfelder
  • Auf das Wesentliche konzentrieren – aber wie?
    Gruppenarbeit zur Bestimmung wesentlicher Nachhaltigkeitsthemen in der Lieferkette
  • Instrumente und Handlungsansätze (im Rahmen des betrieblichen Umweltmanagements)
    Identifizierung von Schwerpunktfeldern, Einführung in geeignete Lösungsansätze und Maßnahmen, Beispiele und Lernerfahrungen aus anderen Unternehmen, Umsetzung im eigenen Unternehmen
  • Erste Schritte zum nachhaltigen Lieferkettenmanagement
    Vorgehen zur Etablierung von Umweltmaßnahmen in der Lieferkette, Entwicklung eines Fahrplans für das eigene Unternehmen

Anmeldeinformationen

Voraussetzung für die Teilnahme am Treffen der EMAS Club Europe Regionalgruppe ist eine bestehende oder geplante EMAS-Registrierung.

Der Workshop ist kostenlos.
Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Ihre Anmeldung bis spätestens zum 4. September 2018 per E-Mail an die VNU Geschäftsstelle (vnu@vnu-e v.de)
VNU-Mitglieder können sich formlos in der VNU Geschäftsstelle anmelden.
Nicht-Mitglieder werden gebeten, das Anmeldeformular zu nutzen.

Über dieses Angebot

VNU-Mitglieder können die freigegebenen Vorträge von der VNU Homepage downloaden.

Mehr über den EMAS Club Europe finden sie hier: EMAS Club Europe
Mehr über eine VNU Mitgliedschaft finden Sie hier: Mitglied werden