Wirtschaftsethik (Auftaktveranstaltung des Ressorts)

28. April 2017 in Frankfurt, Fraport AG, Beginn: 10:00 Uhr

Verantwortliches Führen

Haltung prägt Handeln. Jedes wirtschaftliche Handeln, jede unternehmerische Entscheidung wird geleitet durch die Unternehmensstrategie und die persönliche Haltung der Unternehmer und Führungskräfte. Wer bessere Ergebnisse für Nachhaltigkeit und Umwelt erzielen möchte, setzt deswegen neben den gesellschaftlichen Vorgaben an der Haltung der Führungskräfte an.

Termin

28. April 2017

10:00 - 15: 30 Uhr (inkl. Flughafenrundfahrt)

Ort

Fraport AG

60547 Frankfurt am Main

Was erwartet Sie?

Was verstehen Entscheidungsträger als Zweck ihres Wirtschaftens? Messen sie die Auswirkungen ihrer Entscheidungen ausschließlich am finanziellen Jahresabschluss oder akzeptieren sie die Verantwortung für ihr wirtschaftliches Handeln auch für die Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft?

Das neue VNU Ressort Wirtschaftsethik bietet Kompetenz, Plattform und Tools für Investoren, Unternehmer und Führungskräfte, Verantwortliches Führen für nachhaltige Unternehmen im voranzubringen.

Das Ziel ist, die Nachhaltigkeitsbestrebungen zum Treiber für die eigene Marktführerschaft zu machen. Die Notwendigkeit für diesen Dialog schreit aus jedem Skandal, der auf zu kurzfristigen Managemententscheidungen aufbaut. Werte werden so zerstört, statt aufgebaut. Reputation verspielt, statt Vertrauen geschaffen. Talente abgeschreckt statt inspiriert. Ein wirtschaftsethischer Dialog ist notwendig, weil Generationen von Führungskräften mit geradezu beschämend vereinfachten Menschenbildern und reduzierten Wirtschaftsvisionen in die Arbeitswelt entlassen wurden.

Der VNU bietet ein Forum für neue unternehmerische Wege, die Neudefinition der Ergebnisse wirtschaftlichen Handelns, für ethische Reflexion und verantwortliches Verhalten. So bekommen Unternehmen die Chance, mit neuen Ansätzen nachhaltige Marktführer zu werden.

Die VNU Auftaktveranstaltung am 28. April bei der Fraport AG in Frankfurt bietet Gelegenheit für Unternehmensvertreter zum Thema Wirtschaftsethik ins Gespräch zu kommen. Es werden v.a. folgende Schwerpunkte gesetzt:

  1. Führung 2020 – Warum Führung im 21. Jahrhundert völlig neu bewertet wird
  2. Strategisches Wissenswerkzeug Wirtschaftsethik für Unternehmer und Führungskräfte
  3. Gelebte Wirtschaftsethik – Professionelle Stakeholder-Dialoge

Dr. Ernst von Kimakowitz, Humanistic Management Center, St. Gallen, Schweiz und Klaus J. Schuler, Tripl3Leader GmbH präsentieren die Themen und stehen als Experten  für Fragen zur Verfügung

Wer moderiert das Ressort?

Herr Klaus J. Schuler

Anmeldung

Bitte melden Sie sich für die kostenlose Auftaktveranstaltung an: Anmeldeformular