UGA

UGA

UGA - Umweltgutachterausschuss

Der Umweltgutachterausschuss, kurz UGA, hat die Aufgabe das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und nukleare Sicherheit bei der Umsetzung von EMAS in Deutschland zu unterstützen und die Verbreitung von EMAS zu fördern. Die Aufgaben, Zusammensetzung und Zuständigkeiten sind im Umweltauditgesetz geregelt.

Das UGA Plenum (2-3 Sitzungen pro Jahr) wird dabei durch verschiedene Arbeitsgruppen unterstützt, die Themen zur Beschlussfassung in eigenen Treffen vorbereiten.

Der VNU ist seit der Gründung des UGA durch seine Mitglieder auf der 'Bank' der Umweltgutachter/innen vertreten. Außerdem gehören Repräsentanten für andere Interessengruppen, wie z. B. der Wirtschaft ebenfalls dem VNU an. Mitglieder und Stellvertreter/innen werden für Berufungsperioden benannt. Die IX. Berufungsperiode beginnt 2020 und endet 2022.

Ansprechpartner im VNU

Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an:

Akteure

In der IX. Berufungsperiode sind folgende Mitglieder des VNU vertreten:

Umweltgutachter

stimmberechtigte Mitglieder

  • Thorsten Grantner
    • Vorsitzender der Bank der Umweltgutachter
    • Leiter der AG Zulassung, Prüfung und Aufsicht
  • Bettina Heimer
  • Prof. Dr. Jan-Uwe Lieback
  • Ulrich Wegener

Stellvertretende Mitglieder

  • Raphael Artischweski
  • Dr. Stefan Bräker
  • Peter Fischer
  • Dr. Claudia Käsehagen

Industrie

Stimmberechtigtes Mitglied

stellvertretendes Mitglied

  • Curd Blank
  • Claudia Brandstäter

Umweltverbände

  • Dr. Joachim Nibbe

Aktivitäten

Neben den Plenumssitzungen findet die aktive Arbeit in Arbeitsgruppen statt:

  • AG Marketing, Kommunikation und Förderung von EMAS (Leitung: UGA Geschäftsstelle)
    Die AG prüft und analysiert Möglichkeiten, um EMAS bekannter zu machen, in Rechtsvorschriften zu verankern und sie startet Aktionen zur Förderung von EMAS.
  • AG Zulassung, Prüfung und Aufsicht (Leitung: Thorsten Grantner)
    Die AG erarbeitet Durchführungsrichtlinien zur Zulassung, Prüfung und Aufsicht über die Umweltgutachter. Die Vertreter des VNU achten darauf, dass diese Vorgaben in der Praxis umsetzbar sind.
  • AG EU (Leitung: Dr. Marianne Schönnenbeck)
    Die befristet eingesetzte AG beschäftigt sich mit dem Projekt "Product an Organisation Environmental Footprint" der EU-Kommission und den möglichen Bezügen zu EMAS.

Externe Links